Hotel Sirenetta, * (1 Stern) Hotels

Das Hotel Sirenetta befindet sich in zentraler Lage, direkt am Strand von Grado!
>>> mehr lesen

La Ciacolada, Imbisse

Der Hafen

Hinter der Altstadt erstreckt sich der Hafen, ideale Verknüpfung zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart einer Gemeinschaft, die in der Fischerei immer die Hauptquelle für ihren Unterhalt gefun ...
>>> mehr lesen

Duino

Schloss Duino ("Castello di Duino")

Wenige Kilometer von Triest entfernt liegt das Schloss Duino ("Castello di Duino"), das sich heute im Besitz der Familie Thurn und Taxis befindet.
Der eindrucksvolle Anblick, des auf einem Karstfelsen, hoch über dem Meer erbauten Schlosses, ist auf jeden Fall einen Ausflug wert. Vor ein paar Jahren wurden einige Säle des Schlosses, sowie die herrliche Parkanlage der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.Zu besichtigen sind unter anderem die palladianische Treppe (ein Meisterwerk der Architektur), der Bunker (der für diedeutsche Kriegsmarine 1943 erbaut wurde), sowie das Piano Forte, auf dem einst Franz Liszt während seines Aufenthaltes spielte.
Sehenswert ist auf jeden Fall auch der große, traumhafte Park mit seinen liebevoll angelegten Blumenbeeten, seinen romantischen Alleen und zahlreichen Statuen.

Weitere berühmte Persönlichkeiten, die sich Schloss Duino aufgehalten haben, waren unter anderem: Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef, Erzherzog Maximilian mit seiner Frau Charlotte, Johann Strauss, Mark Twain und Victor Hugo. Rainer Maria Rilke hielt sich sogar 2 Jahre in diesem Schloss auf und schrieb während seiner Anwesenheit die Duineser Elegien. An den Dichter erinnert der berühmt, ca. 2 km lange, Rilkeweg ("Sentiero Rilke"), der entlang der Steilküste Richtung Sistiana verläuft und mit seinen herrlichen Ausblicken auf das Meer, einen der schönsten Küstenwege Europas darstellt.  

Eng mit der Geschichte von Duino verbunden ist die Legende der weißen Frau ("Dama bianca"), die sich um das Schloss rankt. Die Legende besagt, dass ein böser Ritter, der vor langer Zeit im Schloss Duino lebte, seine Frau, die tugendhaft und freundlich war, von den Mauern der Burg in die Tiefe stoßen wollte. Fassungslos über sein Vorhaben, bat sie den Himmel um Hilfe, der sich ihrer erbarmte und sie in einen weißen Felsen verwandelte, noch ehe ihr Körper den Boden berührte. Man erzählt sich, dass sich ihr Geist von diesem Tag an nachts aus den Felsen löst, um umherzuwandern. Die Dama Bianca irrt im Schloss umher, bis sie die Wiege findet, in der einst ihr Sohn schlief. Dort verharrt sie in Schweigen bis zum Sonnenaufgang, um dann zu den Felsen zurückzukehren und sich bis zur nächsten Nacht erneut in Stein zu verwandeln.
Restauranttipps

Al cavalluccio

Fischrestaurant direkt am kleinen Hafen von Duino
Adresse:
Duino 61
34013 Duino/Trieste

schöne Terasse
mittelpreisig

Gourmettipp: Cozze "scottadeo" (Miesmuscheln auf Triestiner Art)

Gaudemus

Adresse:
Sistiana 57
34011 Duino
Aurisina bei Triest

gepflegtes Ambiente
gedämpfte Atmosphäre, gehobene Küche
eher hochpreisig, sehr schöner, gepflegter Gastgarten

Lage & Kontakt

Kontakt:

Strasse:
Postleitzahl:
Stadt:

Telefon:
Fax:

E-Mail:
Internet: